Andreas Bartl
  Orthstr. 9
  D-60385 Frankfurt
 

Oberes Mittelrheintal
Serie "Weltkulturerbe der UNESCO"

Die Postwertzeichen-Ausgabe / die Briefmarken-Ausgabe Serie "Weltkulturerbe der UNESCO" Oberes Mittelrheintal wird mit Beschreibung zum Ausgabeanlass, Abbildung, Entwerfer der Marke, weiteren Entwürfen, und Daten zum Druck und Konfektion vorgestellt.

Abbildungen und Ausgabeanlaß zur Briefmarke

Bild der Briefmarke ()
Das Motiv der Briefmarke ist: St. Goarshausen am Fuße des Loreley-Felsen mit Burg Katzenelnbogen.
Das Welterbekomitee der UNESCO würdigte das Obere Mittelrheintal als "eine Kulturlandschaft von großer Vielfalt und Schönheit". Die Landschaft weise einen außergewöhnlichen Reichtum an kulturellen Zeugnissen und Assoziationen historischer wie künstlerischer Art auf. Seine besondere Erscheinung verdanke es einerseits der natürlichen Ausformung der Flusslandschaft, andererseits der Gestaltung durch den Menschen. Darüber hinaus wurde auch die Bedeutung des Rheins gewürdigt, der seit zwei Jahrtausenden einen der wichtigsten Verkehrswege für den kulturellen Austausch zwischen der Mittelmeerregion und dem Norden Europas darstellt. Das Mittelrheintal zwischen Bingen, Rüdesheim und Koblenz stellt den prominentesten Abschnitt des Rheinverlaufs dar und wurde daher stellvertretend für den ganzen Rhein als Welterbestätte eingetragen.
Die weltweit einmalige Dichte von rund 40 Burgen und Bergschlössern bezeugt die große Bedeutung dieser Region für das mittelalterliche Deutsche Reich. Im späten 18. Jahrhundert wurde das Rheintal, bislang eher eine Durchgangsstation, als Reiseziel entdeckt und besungen. Für Heinrich von Kleist, der 1803 den Strom befuhr, war es "... der schönste Landstrich von Deutschland, an welchem unser großer Gärtner sichtbar con amore gearbeitet hat". Clemens von Bretano und ihm folgend Heinrich Heine schufen mit der Gestalt der Loreley einen bis heute lebendigen Mythos. Unter den Malern, die ein romantisch überhöhtes Bild der Landschaft entwarfen, ragen Carl Gustav Carus und William Turner heraus. Ihre Empfindungen und die vieler anderer gingen in Lieder, Bilder und Texte ein, die ein Bild der Landschaft schufen, das heute noch die Vorstellung der Menschen von dieser Region bestimmt.
 

Konkurrenzentwürfe zur Briefmarke

Konkurrenzentwurf von Ursula Abramowski-Lautenschläger Konkurrenzentwurf von Jochen Bertholdt Konkurrenzentwurf von Prof. Heinz Schillinger
Ursula Abramowski-Lautenschläger Jochen Bertholdt Prof. Heinz Schillinger
 

Allgemeine Angaben zur Briefmarke

Das Ausgabeland der Briefmarken-Ausgabe ist Bundesrepublik Deutschland (BRD). Die Briefmarken sind Sondermarke und haben den Ausgabetag 4. Mai 2006.
 

Sonstige Angaben zur Briefmarke

Größe in mm:35,00 x 35,00
Entwerfer Pwz:Prof. Dieter Ziegenfeuter, Dortmund
Entwerfer Stempel:Prof. Dieter Ziegenfeuter, Dortmund
Papier:nicht bekannt
Druckart:nicht bekannt
Druckort:nicht bekannt
Konfektionierung:nicht bekannt
Anordung PWz:nicht bekannt
 

Navigation

zur vorherigen Ausgabe zur Jahresübersicht zur nächsten Ausgabe
  zur Startseite 
Texte aus der der Philatelie Aktuell oder aus der Stempel-Information
Entwürfe aus der Postfrisch, Alles Publikationen der DPAG
 

Weitere Jahresprogramme von Briefmarken Postwertzeichen ab 2000

Jahresprogramm von BUND-Postwertzeichen (Deutschland-BRD-Briefmarken) aus dem Jahr

2000 - 2001 - 2002 - 2003 - 2004 - 2005 - 2006 - 2007 - 2008 - 2009
2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017

Diese Seite als Lesezeichen speichern bei:

Mr. Wong - LinkARENA - Delicio.us - Folkd - Google