Andreas Bartl
  Orthstr. 9
  D-60385 Frankfurt
 

St. Michaelis Hildesheim
1000 Jahre

Die Postwertzeichen-Ausgabe / die Briefmarken-Ausgabe 1000 Jahre St. Michaelis Hildesheim wird mit Beschreibung zum Ausgabeanlass, Abbildung, Entwerfer der Marke, weiteren Entwürfen, und Daten zum Druck und Konfektion vorgestellt.

Abbildungen und Ausgabeanlaß zur Briefmarke

Bild der Briefmarke (Illustration Kirche St. Michaelis in Hildesheim)
Das Motiv der Briefmarke ist: Illustration Kirche St. Michaelis in Hildesheim.
Die St. Michaeliskirche in Hildesheim, der bedeutendste frühromanische Großsakralbau nördlich der Alpen, feiert 2010 ihren 1000. Geburtstag. Mit ihrem mathematisch streng komponierten Raumprogramm, der herrlichen Bilddecke im Langhaus und der berühmten Engelchorschranke ist die Kirche seit 1985 offizielles Welterbe der UNESCO. St. Michael ist untrennbar verbunden mit Bischof Bernward von Hildesheim. Als Bernward 993 Bischof von Hildesheim wurde, entwickelte er sogleich eine rege Bautätigkeit. Seine schönste bauliche Hinterlassenschaft ist die Kirche St. Michael, die er als seine Begräbnisstätte konzipiert hatte. Kurz vor seinem Tod wurde er selbst Benediktinermönch an der von ihm gestifteten Abtei an der Michaeliskirche. Sein steinerner Sarkophag ruht nach wie vor im unteren Westwerk der Kirche. Die Grablege Bischof Bernwards wurde 1542 nach der Reformation dem Benediktinerkonvent des Klosters als Kirche überlassen, während der gesamte Rest des Kirchengebäudes evangelisch-lutherische Kirche wurde. Das ist bis heute so - mit Ausnahme des Benediktinerkonvents, der sich in der napoleonischen Zeit im Zuge der großen Säkularisierungen auflöste. Die wechselvolle Geschichte von St. Michael führte letztlich dazu, dass es einen katholischen und einen evangelischen Kirchenraum gibt. St. Michaelis ist den heiligen Engeln Gottes, vor allem Erzengel Michael, dem Schutzpatron des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation, geweiht. Nach dem verheerenden Bombenangriff im März 1945 wurde die Kirche ebenso rasch wie umsichtig und geschichtssensibel wieder aufgebaut. Seit 2005 wird St. Michael umfänglich saniert. Der gesamte östliche Altarraum ist bereits neu gestaltet, auch das Umfeld von St. Michael bekommt eine angemessene Form.
 

Konkurrenzentwürfe zur Briefmarke

Konkurrenzentwurf von Grit Fiedler Konkurrenzentwurf von Alina Hoyer Konkurrenzentwurf von Prof. Ernst Köstlinger
Grit Fiedler Alina Hoyer Prof. Ernst Köstlinger
 

Allgemeine Angaben zur Briefmarke

Das Ausgabeland der Briefmarken-Ausgabe ist Bundesrepublik Deutschland (BRD). Die Briefmarken sind Sondermarke und haben den Ausgabetag 2. Januar 2010.
 

Sonstige Angaben zur Briefmarke

Größe in mm:35,00 x 35,00
Entwerfer Pwz:Bianca Becker und Peter Kohl, Wiesbaden
Entwerfer Stempel:Bianca Becker und Peter Kohl, Wiesbaden
Papier:Gestrichenes, weißes, fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP 2
Druckart:Mehrfarben-Offsetdruck
Druckort:Giesecke & Devrient GmbH, Werk Wertpapierdruckerei Leipzig
Konfektionierung:Zehnerbogen 210 x 105 mm
Anordung PWz:5 PWz nebeneinander, 2 PWz untereinander
 

Navigation

zur vorherigen Ausgabe zur Jahresübersicht zur nächsten Ausgabe
  zur Startseite 
Texte aus der der Philatelie Aktuell oder aus der Stempel-Information
Entwürfe aus der Postfrisch, Alles Publikationen der DPAG
 

Weitere Jahresprogramme von Briefmarken Postwertzeichen ab 2000

Jahresprogramm von BUND-Postwertzeichen (Deutschland-BRD-Briefmarken) aus dem Jahr

2000 - 2001 - 2002 - 2003 - 2004 - 2005 - 2006 - 2007 - 2008 - 2009
2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017

Diese Seite als Lesezeichen speichern bei:

Mr. Wong - LinkARENA - Delicio.us - Folkd - Google