Andreas Bartl
  Orthstr. 9
  D-60385 Frankfurt
 

Porzellanherstellung in Deutschland
300 Jahre

Die Postwertzeichen-Ausgabe / die Briefmarken-Ausgabe 300 Jahre Porzellanherstellung in Deutschland wird mit Beschreibung zum Ausgabeanlass, Abbildung, Entwerfer der Marke, weiteren Entwürfen, und Daten zum Druck und Konfektion vorgestellt.

Abbildungen und Ausgabeanlaß zur Briefmarke

Bild der Briefmarke (Porzellanherstellung in Deutschland)
Das Motiv der Briefmarke ist: Ausschnitt aus dem Gemälde Böttger zeigt August dem Starken die Arkana von Paul Kießling.
Als Johann Friedrich Böttger am 15. Januar 1708 in einer Labornotiz das erfolgreiche Brennen eines weißen und durchscheinenden Scherbens dokumentiert, nimmt die Erfolgsgeschichte des ersten europäischen Porzellans ihren Anfang. Weitere Versuche und Entwicklungen sind notwendig, bis August der Starke schließlich am 23. Januar 1710 in einem in vier Sprachen verfassten Dekret die Gründung der "Königlich-Polnischen und Kurfürstlich-Sächsischen Porzellan-Manufaktur" verkündet. Deren erste Produktionsstätte war ab 1710 die Albrechtsburg.
Aus dem perfekten Zusammenspiel von Erde, Wasser, Feuer und Luft entwickelte sich ein Kunsthandwerk, das bis heute Kostbarkeiten aus Porzellan hervorbringt. Heute zeugt nichts mehr von den Anstrengungen und Bedingungen der ersten Porzellanherstellung in Deutschland vor 300 Jahren. Das edle Material allerdings fasziniert die Menschen noch immer. Heute gehört das Porzellan zu den bedeutendsten Kulturgütern Europas.
 

Konkurrenzentwürfe zur Briefmarke

Konkurrenzentwurf von Professor Hans Peter Hoch / Andreas Hoch Konkurrenzentwurf von Nina Clausing Konkurrenzentwurf von Ursula Lautenschläger
Professor Hans Peter Hoch / Andreas Hoch Nina Clausing Ursula Lautenschläger
 

Allgemeine Angaben zur Briefmarke

Das Ausgabeland der Briefmarken-Ausgabe ist Bundesrepublik Deutschland (BRD). Die Briefmarken sind Sondermarke und haben den Ausgabetag 1. Juli 2010.
 

Sonstige Angaben zur Briefmarke

Größe in mm:44,20 x 26,20
Entwerfer Pwz:Nadine Nill, Mössingen
Entwerfer Stempel:Nadine Nill, Mössingen
Papier:Gestrichenes, weißes, fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP 2
Druckart:Mehrfarben-Offsetdruck
Druckort:Giesecke & Devrient GmbH, Werk Wertpapierdruckerei Leipzig
Konfektionierung:Zehnerbogen 115 x 158 mm
Anordung PWz:2 PWz nebeneinander, 5 PWz untereinander
 

Navigation

zur vorherigen Ausgabe zur Jahresübersicht zur nächsten Ausgabe
  zur Startseite 
Texte aus der der Philatelie Aktuell oder aus der Stempel-Information
Entwürfe aus der Postfrisch, Alles Publikationen der DPAG
 

Weitere Jahresprogramme von Briefmarken Postwertzeichen ab 2000

Jahresprogramm von BUND-Postwertzeichen (Deutschland-BRD-Briefmarken) aus dem Jahr

2000 - 2001 - 2002 - 2003 - 2004 - 2005 - 2006 - 2007 - 2008 - 2009
2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017

Diese Seite als Lesezeichen speichern bei:

Mr. Wong - LinkARENA - Delicio.us - Folkd - Google