Andreas Bartl
  Orthstr. 9
  D-60385 Frankfurt
 

Historische Postkutsche

Die Postwertzeichen-Ausgabe / die Briefmarken-Ausgabe Historische Postkutsche wird mit Beschreibung zum Ausgabeanlass, Abbildung, Entwerfer der Marke, weiteren Entwürfen, und Daten zum Druck und Konfektion vorgestellt.

Abbildungen und Ausgabeanlaß zur Briefmarke

Bild der Briefmarke (Historische Postkutsche)
Das Motiv der Briefmarke ist: viersitzige Postkutsche von 1858.
Ab Mitte des 17. Jahrhunderts erfolgte der systematische Ausbau der Poststrecken zur Wagenpost. Die Einbindung des Personenverkehrs in den postalischen Betriebsablauf führte zu einer Institutionalisierung des gesamten Reiselandverkehrs mit über weite Strecken verbindlichen Beförderungsgarantien. Im Laufe des 18. Jahrhunderts wurden die Postverkehrsnetze und die Kursfrequenzen ausgebaut. Zur Jahrhundertmitte wiesen die Fahrpläne mehrmals wöchentlich befahrene Kurse auf, zwischen den Residenzen und einigen zentralen Städten sogar täglich. Weiter aufgewertet wurde der Postreiseverkehr im frühen 19. Jahrhundert durch die Organisation der Eilwagen und Schnellposten. Während um 1800 für eine Fahrt zwischen Frankfurt a.M. und Berlin noch 126 bis 166 Stunden veranschlagt wurden, bewältigte die Schnellpost die gesamte Strecke in nicht mehr als 65 Stunden. Selbst die ab 1835 errichteten Linien der Dampfeisenbahn konnten die Postkutschen zunächst nicht verdrängen. Erst im frühen 20. Jahrhundert endete die Postkutschenzeit mit den letzten Fahrten auf den Alpenpässen.
 

Konkurrenzentwürfe zur Briefmarke

Konkurrenzentwurf von Professor Ernst Jünger / Lorli Jünger Konkurrenzentwurf von Günter Gamroth Konkurrenzentwurf von Professorin Friederike Girst
Professor Ernst Jünger / Lorli Jünger Günter Gamroth Professorin Friederike Girst
 

Allgemeine Angaben zur Briefmarke

Das Ausgabeland der Briefmarken-Ausgabe ist Bundesrepublik Deutschland (BRD). Die Briefmarken sind Sondermarke und haben den Ausgabetag 1. Juli 2010.
 

Sonstige Angaben zur Briefmarke

Größe in mm:34,89 x 34,89
Entwerfer Pwz:Nina Clausing, Wuppertal
Entwerfer Stempel:Nina Clausing, Wuppertal
Papier:Gestrichenes, weißes, fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP 2
Druckart:Mehrfarben-Offsetdruck
Druckort:Bundesdruckerei GmbH, Berlin
Konfektionierung:Zehnerbogen 209 x 104 mm
Anordung PWz:5 PWz nebeneinander, 2 PWz untereinander
 

Navigation

zur vorherigen Ausgabe zur Jahresübersicht zur nächsten Ausgabe
  zur Startseite 
Texte aus der der Philatelie Aktuell oder aus der Stempel-Information
Entwürfe aus der Postfrisch, Alles Publikationen der DPAG
 

Weitere Jahresprogramme von Briefmarken Postwertzeichen ab 2000

Jahresprogramm von BUND-Postwertzeichen (Deutschland-BRD-Briefmarken) aus dem Jahr

2000 - 2001 - 2002 - 2003 - 2004 - 2005 - 2006 - 2007 - 2008 - 2009
2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017

Diese Seite als Lesezeichen speichern bei:

Mr. Wong - LinkARENA - Delicio.us - Folkd - Google